DAS ONLINE-MAGAZIN RUND UM HAUS UND GARTEN


 

Log file could not be opened.Log file could not be opened. 0

Eisbombe für 12 Personen

Küche » Rezepte » Desserts »


muss über Nacht ins Eisfach




1 Kuchen-Kastenform 25 cm Länge
850 ml süße Sahne
6 EL Akazienhonig
Himbeereis: 150g frische Himbeeren oder 2 EL
Himbeermarmelade
Mandeleis: 50 g gestiftelte Mandeln, lecker auch 2 EL Amaretto oder Rum
Schokoladeneis: 75 g Zartbitterschokolade, 1 EL süße Sahne, 1 Tl Orangenschale, etwas Zimt, 2 EL Kakaopulver

Zum Verzieren z.B. Schokostreusel, frische Himbeeren, Sahne

Sahne steif schlagen, mit Honig süßen und in 3 Portionen teilen.

Himbeereis: Himbeeren waschen und pürieren. Anschließend durch ein Sieb streichen um die Kerne zu entfernen. Himbeerpüree (oder die Marmelade) mit einem Drittel der Sahne verrühren. Die Kastenform kalt ausspülen, das Himbeereis hineinfüllen und anschließend die Form einige Male auf die Küchen-Arbeitsplatte schlagen, um zu gewährleisten, dass sich die Eismasse auch wirklich gut in der Form verteilt hat. Jetzt glattstreichen und ca. 5 Min. im Gefrierfach anfrieren lassen.

Mandeleis: Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten und abkühlen lassen. Nun, wenn man möchte, den Amaretto oder Rum unter die Mandeln mischen und diese unter das zweite Sahnedrittel heben. Diese Masse nun auf das Himbeereis streichen und wiederum anfrieren lassen.

Schokoladeneis: Die Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen. Mit einem Esslöffel Sahne und 2 Esslöffeln heißem Wasser glatt rühren, danach leicht abkühlen – allerdings darf die Schokolade noch nicht wieder fest werden. Die Schokomasse unter das letzte Drittel der Sahne rühren. Orangenschale, Zimt und Kakao unterrühren. Diese Masse nun auf das Mandeleis streichen und die Form mit Alufolie abdecken.
Die Eisbombe am besten über Nacht in Gefrierfach stellen.
Vor dem Servieren die Form einmal kurz in heisses Wasser stellen und dann stürzen.
Nach kurzem Antauen, etwa 5-10 Min., die Eisbombe garnieren und in Scheiben schneiden.
0
0